Thema in Heft 05/2018: Die Kreuzzüge

Es waren Kriege im Namen Gottes: Die „Kreuzzüge“, bei denen europäische Monarchen und Ritter die heiligen Stätten im Heiligen Land vom Islam „befreien“ wollten. 1095 rief Papst Urban II. zum ersten Kreuzzug auf, eine Massenbewegung ergriff Europa.

 

Die bewaffneten Pilgerfahrten in den kommenden Jahrhunderten arteten teilweise zu Gemetzeln aus, tausende Muslime verloren ihr Leben und Christen, die man für Ketzer hielt, aber auch unzählige Pilger starben, Byzanz wurde zerstört, Kinder verließen ihre Familien für den „Kinderkreuzzug“, zwischen westlicher Welt und dem Islam entstanden Feindbilder, die lange Zeit nachwirkten.

 

Das Heft erzählt die Geschichten der großen und der weniger bekannten Kreuzzüge und spürt den Motiven der Handelnden nach, die modernen Historikern zufolge irgendwo zwischen Machtinteressen, Bevölkerungspolitik und religiösem Eifer zu suchen sind.

 

Anzeigenschluss:  28. August 2018

Erstverkaufstag:  25. September 2018

Weitere Informationen finden Sie hier:

Überblick

Erscheinungsweise: 6x jährlich
Copypreis in €: 7,9
Druckauflage: 144.000 1

1 Verlagangabe

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner

Wählen Sie Ihr Land aus der Liste aus, um Ihren Ansprechpartner zu finden.

Um Ihren Ansprechpartner vor Ort zu finden, der Ihnen für all Ihre Fragen zur Verfügung steht, geben Sie die Postleitzahl Ihres Unternehmens ein.